Mit Parkett die Lebensqualität im Wohnraum steigern

0

Silver Society

Der medizinische Fortschritt, eine gesündere Ernährung und eine bessere Hygiene – diese drei Faktoren tragen heutzutage im Wesentlichen zu einer höheren Lebenserwartung des Menschen bei. Dies wirkt sich auch auf die Ansprüche der älter werdenden Menschen an Produkte und Dienstleistungen aus, schließlich hat sie die Lebenserfahrung weiser und kritischer werden lassen. „Mit unserem Produkt ‚Parkett‘ sprechen wir gerade die Zielgruppe der ‚Silver Society‘ an. Diese weiß die Attraktivität und Langlebigkeit eines natürlichen und nachhaltigen Echtholzbodens zu schätzen“, so Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der deutschen Parkettindustrie (vdp).

Wohnen By Wagner

Der Parkettboden lebt

Dort wo sich so manch junger Mensch mangels Erfahrung bei der Produktauswahl aufs Glatteis führen lässt, erkennen Senioren oftmals intuitiver, wann ein Produkt seinen Preis wirklich wert ist. Auch wenn heutzutage selbst Fachleute bei der bloßen Betrachtung eines Bodenbelages Schwierigkeiten haben, das Original von einem Holz imitierenden Bodenbelag zu unterscheiden, spüren Senioren das bereits beim Handauflegen. Parkett ist haptisch und optisch attraktiv und überzeugt als robustes, langlebiges Naturprodukt. Dank des Holzes gewinnt der Bodenbelag – anders als bei anderen Materialien – im Laufe der Zeit sogar an Attraktivität. Jede Macke und sonstige Abnutzungserscheinung zeugt von einem „lebendigen“ Untergrund und unterstreicht den natürlichen Charakter. „Wie bei der natürlich alternden Haut des Menschen nagt auch der Zahn der Zeit an einem Echtholzboden – jedoch kann bei beiden mit der richtigen Pflege die Attraktivität erhalten und sogar noch gesteigert werden“, so Michael Schmid.
Schmid

Wertanlage auf Lebenszeit

Wer sein Eigenheim mit Parkett ausstattet, schafft sich von Anfang an Werte fürs Leben. Parkettexperte Schmid weiß, dass sich mit einem Echtholzboden sowohl der Wert einer Immobilie als auch der Wohnkomfort und damit die reale Lebensqualität deutlich erhöht. „Langlebiges Parkett trägt in aller Regel zum Werterhalt der Wohnung bei, oftmals kann mit ihm sogar der Wert gesteigert werden. Selbst die eigenen Kinder oder Enkel können sich über diese Wertanlage beim späteren Erbe freuen“, so Schmid. Neben der monetären Betrachtung spielt Parkett mit seiner Dauerhaftigkeit auch einen weiteren Vorteil aus: Je nach der gewählten Dicke kann der Holzboden mehrfach abgeschliffen und runderneuert werden kann – damit ist Parkett auch in dieser Hinsicht ein Boden fast für die Ewigkeit. In jedem Fall vermittelt ein Bodenbelag aus Echtholz auf unnachahmliche Weise klassische Werte und besitzt gleichzeitig eine stilvolle und zeitgemäße Ausstrahlung, die wie maßgeschneidert für die Kunden der „Silver Society“ sind. „Wer im Alter von 40 Jahren edle Landhausdielen aus Eiche schön gefunden hat, der wird auch mit 70 noch so empfinden“, ist sich Schmid sicher.

Das könnte Sie auch interessieren:
Ein Parkettboden als Augenschmaus

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!