Gartentrends 2021

0

Garten und Terrasse neu herrichten

Aktuell ist es noch sehr kalt und viele Menschen sehnen sich mit Sicherheit schon jetzt nach dem Frühling mit wärmeren Temperaturen. Aufgrund der insgesamt schwierigen Situation bleibt weiterhin fraglich, inwiefern in diesem Jahr wieder größere Urlaubsreisen möglich sein werden. Aus diesem Grund gibt es diesmal noch mehr Leute, die spätestens im Frühling den Garten und den Terrassenbereich modernisieren wollen. Hierfür gibt es je nach Geschmack viele Möglichkeiten und auch neue Trends. Ein wichtiges Thema bei der Umgestaltung von Garten und Terrasse spielt auf jeden Fall die Beleuchtung. Auf gluehbirne.de kann zu diesem Zweck unter anderem eine Vielzahl von schönen Außenleuchten für die Gartengestaltung finden.

Einen Pool in den Garten integrieren

Ein großer Trend in diesem Jahr beschäftigt sich mit dem Thema Pool im Garten. Das ist aber nicht wirklich überraschend, weil auch schon in den letzten Jahren immer mehr Leute ein entsprechendes Schwimmbecken in den eigenen Garten integriert haben. Dieser Trend dürfte sich 2021 weiter verstärken, weil das Reisen wahrscheinlich weiter nur eingeschränkt möglich sein wird. Aus diesem Grund wollen immer mehr Gartenbesitzer gerne für die Sommermonate eine Bademöglichkeit zu Hause haben. Je nach eigenem Geschmack und vorhandenem Geldbeutel gibt es hierfür ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Am günstigsten ist auf jeden Fall die Anschaffung eines Kunststoffpools. Dieser ist außerdem in relativ kurzer Zeit aufzustellen und dadurch relativ schnell einsatzfähig. Ein wenige hochwertiger sind Aufstellpools, die auf Stahlwände setzen. Bei beiden Varianten sollte man aber unbedingt auf eine Pumpe achten, die genug Reinigungsleistung hat. Schließlich kann man durch eine schlechte Filterung die Qualität des Wassers kaum im notwendigen Bereich halten. Wer bereit ist deutlich mehr Geld für den Swimmingpool im eigenen Garten auszugeben, kann sich natürlich auch professionell einen festen Pool installieren lassen.

Der Garten wird smarter

Grundsätzlich gibt es immer mehr Möglichkeiten zu Hause auf smarte Lösungen zurückzugreifen. Dank Alexa und Google Nest kann man relativ günstig den Einstieg in das smarte Zuhause schaffen. Mit diesen Systemen hat man die Möglichkeiten per Stimme eine ganze Reihe von Geräten und zum Beispiel auch Leuchten und Lampen zu steuern. Dieser Trend geht natürlich auch am Garten nicht vorbei. Dadurch gibt es immer mehr Gartenbesitzer, die auf steuerbare Beleuchtung auf der Terrasse und im Gartenbereich setzen. Diese Leuchten werden ganz einfach einmal ins heimische Netzwerk integriert und danach kann man das Licht jederzeit mit der eigenen Stimme einschalten und auch wieder ausschalten. Über intelligente Steckdosen ist es zum Beispiel auch möglich, einen vorhandenen elektrischen Brunnen per Sprachbefehl zu starten.

Eine Nasch-Ecke in den Garten integrieren

Immer mehr Menschen legen höhere Ansprüche an die Qualität von Lebensmitteln. Das führt auch dazu, dass mehr Leute gerne eigenes Obst im Garten anbauen wollen. Dieser Trend hin zu mehr Selbstversorgung lässt sich mit relativ überschaubaren Mitteln umsetzen. Eigentlich braucht man nur ein wenig Platz und schon kann man beispielsweise den einen oder anderen Obstbaum im Garten anpflanzen. Genauso besteht die Möglichkeit, etwa einen Brombeerstrauch im Garten anzupflanzen. Greift man hierfür auf bereits größere Pflanzen oder Bäume zurück, dann hat man natürlich deutlich schneller die Chance selbst geerntetes Obst zu genießen. Wichtig ist bei einem Garten, dass man zum richtigen Zeitpunkt die notwendigen Arbeiten erledigt.

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!