Schicke Hingucker aus Furnier für Damen

0

Handtaschen aus hauchdünnem Holz lassen Frauenherzen höherschlagen

Handtaschen aus feinem Furnier erobern die Damenwelt. Kein Wunder: Schließlich sehen mit dem Naturmaterial veredelte Frauen-Bags nicht nur chic und trendy aus, sondern sind auch sehr ökologisch.


Den meisten ist bekannt, dass Furnier zur Veredelung von Möbeln verwendet wird. Das dünnste Massivholz der Welt hat aber ein sehr viel größeres Anwendungsspektrum. Insbesondere die Hersteller von Lifestyleprodukten wie beispielsweise Handtaschen haben in den letzten Jahren das enorme Potential von Furnier entdeckt. Und ihre Kreationen aus hauchdünnem Holz kommen bei den weiblichen Konsumenten richtig gut an. Dabei ist jede handgefertigte Handtasche aus feinem Furnier nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch immer ein echtes Unikat. Denn kein Furniermuster ist gleich. Darüber hinaus wissen Damentaschen aus Furnier auch in puncto Nachhaltigkeit zu überzeugen.
Ursula Geismann © VDM

Ursula Geismann © VDM

Holz wächst immer wieder nach und bindet in seiner Wachstumsphase das klimaschädliche CO2. Damit leistet das Naturmaterial einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Dieser ökologische Aspekt gewinnt zunehmend auch ökonomisch an Bedeutung. „Immer mehr Konsumenten legen größten Wert darauf, dass Lifestyleprodukte nicht nur ästhetisch überzeugen, sondern auch nachhaltig sind. Von diesem Trend profitieren auch edle Handbags aus Furnier, mit denen Frauen ihren ganz individuellen Look generieren und gleichzeitig ihr Umweltbewusstsein zeigen können“, sagt Ursula Geismann, Geschäftsführerin der Initiative Furnier + Natur, und sie ergänzt: „Natürlich gibt es auch ein Sortiment für Männer, die ebenfalls begeistert sein werden.“ Mehr Infos unter www.furniergeschichten.de und www.furnier.de.
Eine Damenhandtasche aus feinem Furnier lässt Damenherzen höherschlagen und ist ein echter Eyecatcher. © IFN/Sebastian Sturm GmbH & Co. KG

Eine Damenhandtasche aus feinem Furnier lässt Damenherzen höherschlagen und ist ein echter Eyecatcher. © IFN/Sebastian Sturm GmbH & Co. KG

Initiative Furnier + Natur (IFN)

Die Initiative Furnier + Natur (IFN) e.V. wurde 1996 von der deutschen Furnierwirtschaft und ihren Partnern gegründet. Ziel des Vereins mit Hauptsitz in Bad Honnef ist die Förderung des Werkstoffes Furnier. Heute besteht er aus europäischen Unternehmen aus der Furnierindustrie, dem Handel und der Furnier-verarbeitenden Industrie sowie aus Fachverbänden der Holzwirtschaft und aus weiteren Institutionen.


Das könnte Sie auch interessieren:
Furnier für Biker?
Exklusive Handtasche mit einer Kombination aus hellem Leder und dunklem Furnier in elegantem, italienischem Design. © Embawo

Exklusive Handtasche mit einer Kombination aus hellem Leder und dunklem Furnier in elegantem, italienischem Design. © Embawo

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!