Möbel aus Paletten, Kisten & Co.

0

Nachhaltige Packmittel lassen sich sehr gut weiterverarbeiten

Holzpackmittel wie Paletten und Kisten reisen häufig um die ganze Welt und trotzen dabei widrigsten äußeren Bedingungen. Gleichwohl ist ihre Stabilität und Langlebigkeit nach der ersten Weltumrundung längst noch nicht Geschichte. Immer mehr Endverbraucher interessieren sich für die Weiterverarbeitung verdienter Paletten & Co. zu einzigartigen Möbeln. Diese lassen sich sowohl bei einigen Packmittelherstellern in Auftrag geben als auch selber bauen. „Die Möglichkeiten für das Upcycling von hochwertigen Paletten, Kisten und Kabeltrommeln sind schier unendlich. Mit etwas Geschick und Kreativität lassen sich daraus hochinteressante Objekte für den Hausgebrauch realisieren“, so der Geschäftsführer des Bundesverbandes Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V., Marcus Kirschner.


Eine Sitzgelegenheit aus Paletten, eine Kiste für das Verstauen der Kissen für Gartenmöbel, eine alte Kabeltrommel, die ein zweites Leben als Steh- oder Beistelltisch antreten darf oder eine schicke Vitrine, die mit LED-Licht raffiniert in Szene gesetzt wird: Die Möglichkeiten, aus alten Paletten, Kisten und Kabeltrommeln nachhaltige Möbel herzustellen, sind schier unendlich. Wenige handwerkliche Fähigkeiten reichen schon aus, um ein umweltfreundliches Möbel für den Privathaushalt oder für geschäftliche Zwecke zu bauen. Wichtig dabei: Es empfiehlt sich, die Oberflächen zu hobeln und fein abzuschleifen. Das ergibt eine filigrane Optik und fühlt sich besonders glatt an. Danach kann nach Herzenslust geklebt, genagelt und geschraubt werden – das Endprodukt macht eine Menge mit. Wer es bunt mag, kann auch einfach zu Farbe und Pinsel greifen. „Die aktuelle Entwicklung spielt schicken Möbeln aus alten, hölzernen Packmitteln in die Hände: Die Gesellschaft verlangt nach Individualisierung und Upcycling liegt im Sinne des Umweltschutzes seit Jahren im Trend“, schließt Kirschner. Weitere Informationen unter www.hpe.de.
Bild 6

Zum HPE:

Der Bundesverband Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung (HPE) e.V. feierte 2019 sein 150-jähriges Bestehen. Er ist ein Fachverband mit mehr als 420 überwiegend inhabergeführten Unternehmen aus allen Bereichen der Holzpackmittelindustrie, die etwa 80 % des Branchenumsatzes von rund 2,3 Mrd. Euro repräsentieren. Die Mitglieder des HPE sind Anbieter von Paletten, Packmitteln, Kabeltrommeln, Steigen und Spankörben aus Holz sowie Dienstleister aus den Bereichen Verpacken, Containerstau und Logistik. Der hochgerechnete Holzbedarf der Branche liegt – inklusive der Kleinbetriebe unter 20 Mitarbeitern – bei rund sechs Mio. Kubikmetern.
Bild 1

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!