Frisch ans Werk –

0

Neue Lehrlinge starten bei TEAM 7

Neun neue Lehrlinge starteten am 2. September bei TEAM 7 ihre Ausbildung. Den acht angehenden Tischlerinnen und Tischlern sowie einem Elektrotechniker steht eine vielseitige Lehre in der renommierten Naturholzmöbel-Manufaktur bevor – mit einem Mix aus traditionellem Handwerk und modernsten Fertigungstechnologien werden sie auf höchstem fachlichem Niveau ausgebildet.


TEAM 7 gehört zu den Global Playern und genießt international hohes Ansehen aufgrund seiner konsequent „grünen“ Philosophie. Im Einklang mit Mensch und Natur zu fertigen ist das Markenzeichen des Unternehmens – genauso wie der hohe Designanspruch, der bereits vielfach durch Auszeichnungen belegt wurde. Die exklusive Qualität der TEAM 7-Möbel ergibt sich aus dem perfekten Zusammenspiel von zeitlosem Design, smarten Funktionen und erlesenen Materialien – und höchster Expertise in Sachen Fertigungskompetenz. Denn nur mit gut ausgebildeten Fachkräften, die ihre Handwerkskunst bis ins Detail beherrschen, können die hohen Anforderungen auch in Zukunft erfüllt werden. Von der Verarbeitung des Schnittholzes bis hin zum fertigen Möbel – für die angehenden Tischlerinnen und Tischler stehen alle Fertigungsabschnitte auf dem Programm.

Für die insgesamt acht Lehrlinge beginnt eine spannende Zeit in Ried bzw. Pram. Zudem beginnt in Pram ein Lehrling seine Ausbildung zum Elektrotechniker, denn neben den handwerklichen Fähigkeiten ist auch der Einsatz moderner Produktionstechnologien für den Erfolg des Gütesiegels „made in Austria“ entscheidend. „Teamgeist und ein familiäres Betriebsklima sind uns sehr wichtig“, sagt Geschäftsführer Hermann Pretzl. „Alle Mitarbeiter, auch die neuen Lehrlinge, arbeiten auf Augenhöhe zusammen, tauschen Fähigkeiten aus und inspirieren sich gegenseitig zu neuen Ideen.“

Das könnte Sie auch interessieren:
60 Jahre TEAM 7

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!