elektrabregenz unterstützt Pro Juventute

0

Eislauf-Charity von Kindern für Kinder

In der Eishalle Zell am See fand am 14. Dezember 2018 die erste Eislauf-Charity der Pro Juventute im Pinzgau statt. Gesammelt wurde dabei für das Umbauprojekt Kinderhaus Hochgerichtweg in Hallein.
Nach dem Motto „Jede Länge zählt” haben insgesamt 91 Schülerinnen und Schüler der Volksschule und der NMS Saalfelden Bahnhof in 20 Minuten so viele Runden wie möglich auf dem Eislaufplatz zurückgelegt. Bereits im Vorfeld suchten sie sich Paten bzw. Sponsoren, die zusagten, jede Runde in bares Geld umzuwandeln. Die zurückgelegten Runden pro Klasse wurden zusammengezählt und die Siegerklasse ermittelt: Die meisten Runden schaffte die Klasse NMS 3A, auf Platz 2 folgte die VS 4B und auf Platz 3 die VS 3B – insgesamt wurden beachtliche 2.447 Runden gelaufen!

Kinder, die sich für andere Kinder einsetzen, sind wahre Helden!

Der Reinerlös in Höhe von 10.195 Euro setzt sich aus den gesammelten Geldern der Schüler zusammen sowie aus den großzügigen Sponsorengeldern von C&A, elektrabregenz und der Salzburger Sparkasse. „Für uns ist soziale Verantwortung extrem wichtig. Kindern und Jugendlichen, die aufgrund von Schicksalsschlägen außerhalb ihrer Familien betreut werden müssen, helfen zu können, liegt uns sehr am Herzen und wir sind froh, Pro Juventute im Rahmen unseres ganzheitlichen CSR-Programms zu unterstützen. So begleitet elektrabregenz Pro Juventute auch bereits seit mehreren Jahren bei den Schulevents als Hauptsponsor“, so Philipp Breitenecker, Head of Marketing der Elektra Bregenz AG. Jede Menge Spaß und gute Laune waren garantiert, es gab Urkunden und kleine Überraschungen für alle Kinder. Mit dabei war auch Strongman Franz Müllner: Er bot eine außergewöhnliche Show-Einlage, indem er für jede Klasse eine Bratpfanne zusammenrollte. Für gute Stimmung sorgte in bewährter Weise Moderator Reinhold Grasegger.

Cozique - einzigartig gemütlich

Mehr Platz für Kinder in Hallein

Der Reinerlös der Benefizveranstaltung kommt dem Pro Juventute-Haus Hochgerichtweg Hallein zugute; hier betreut Pro Juventute bereits seit 1978 Kinder und Jugendliche. Das Haus ist mittlerweile in die Jahre gekommen und das österreichische Sozialunternehmen in der Kinder- und Jugendhilfe hat sich dieses Jahr umfangreiche Sanierungsarbeiten vorgenommen. Um den aktuellen Anforderungen zu entsprechen, sollen die Kinderzimmer vergrößert werden, die bestehenden Zimmer sind zum Teil zu klein. Durch die vorgesehenen Umbaumaßnahmen wird jedes Kind ein Einzelzimmer erhalten. Das Kostenvolumen für das Vorhaben in Hallein beträgt ca. 500.000 Euro.

Über elektrabregenz

elektrabregenz ist die österreichische Traditionsmarke in Sachen Haushaltsgeräte und zählt seit über 120 Jahren zu den Top-Marken am heimischen Markt. elektrabregenz bietet über 300 hochqualitative Haushaltsprodukte in neun Kategorien (Kühlen und Gefrieren, Spülen, Waschen, Trocknen sowie Kochen – unterteilt in Backrohre und Herde, Mikrowellen, Dunstabzugshauben und Kochfelder). Das 1893 gegründete Unternehmen ist seit 2002 im Besitz der türkischen Arçelik-Gruppe, der Nummer drei in Europa im Bereich Elektrogroßgeräte, die Teil der international tätigen, börsennotierten Koç-Gruppe mit über 80.000 Mitarbeitern ist. In Österreich ist die Gruppe mit den Marken elektrabregenz, Grundig und Beko vertreten. Die Produkte von elektrabregenz wurden für ihre technischen Innovationen und das herausragende Design, sowie für ihre Umweltfreundlichkeit bereits mehrfach anerkannt und ausgezeichnet. Entdecken Sie mehr unter www.elektrabregenz.com.

Das könnte Sie auch interessieren:
elektrabregenz Koch Oliver Hoffinger bei Pro Juventute

Die erfolgreichen Schulkinder beim Pro Juventute Kinder-Eislaufen in Zell am See © Mike Vogl – voglperspektive.at

Die erfolgreichen Schulkinder beim Pro Juventute Kinder-Eislaufen in Zell am See © Mike Vogl – voglperspektive.at

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!