Kleine Küche – große Wirkung

0

Auch eine Mini-Küche kann glücklich machen

Weltweit zieht es die Bevölkerung weg vom Land, hinein in die Städte. Erstmals in der Geschichte lebt heute über die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten, Tendenz steigend, und in Deutschland erleben Metropolregionen und Großstädte mehr und mehr Zuzug. Viele Menschen müssen dort in kleinere Wohnungen ziehen, denn der Wohnraum wird knapper. Die meisten Mietwohnungen und Häuser im Bestand haben eine eher kleine Küche in einem abgeschlossenen Raum. Die Küchenbranche hat reagiert, denn auch in der kleinen Küche soll es an nichts fehlen. „Auch eine kleine Küche kann ihre Nutzer glücklich machen“, weiß Volker Irle, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK) und ergänzt „insbesondere in kleinen Räumen zeigen die Funktionen einer modernen Einbauküche ihre ganzen Stärken“.

Cozique - einzigartig gemütlich

Passend nach Maß

Eine kleine Küche ist wie ein Maßanzug vom Schneider. Sie wird individuell dem Raum und den Bedürfnissen der Nutzer angepasst, sodass Funktion und Komfort optimal zusammen passen. „Beim Umzug lohnt die Investition in eine neue Küche, dies gerade, wenn der Raum sehr begrenzt ist“, erläutert Irle, denn „durch langjährige Erfahrung, aktuelle wissenschaftliche Studien, die Kenntnis über die Ergonomie des Menschen und eine intensive Befragung über die Bedürfnisse des Kunden, kann ein Küchenfachhändler eine kleine Küche nicht nur großzügig wirken lassen, sondern auch professionell ausstatten“. Der Küchenfachhändler achtet schon bei der Planung einer 9 oder 12 m² kleinen Küche darauf, dass sie optimal gestaltet und angeordnet ist. Dazu geht der Kunde am besten im ersten Schritt mit dem Grundriss und ein paar selbstgemachten Fotos des Küchenraums zum Küchen-fachhandel. Hier sind dann Fenster, Türen, Anschlüsse für Wasser/Abwasser und Strom, Sitz des Heizkörpers etc. und die Raumhöhe sichtbar. Mit diesen Grundinformationen kann der Planer dann vertiefende Fragen stellen. Er wird wissen wollen, wie viele Personen im Haushalt wohnen, ob Haustiere, für die man Stauraum für Tierfutter benötigt, im Haushalt leben, er wird nach den Koch- und Essgewohnheiten fragen und auch danach, ob der Kunde Getränke lagern möchte. In der modernen Küche gibt es dabei verschiedene Schranktypen, die jede Ecke, ob oben oder unten, bestmöglich ausnutzen können. Klassisch sind Unterschränke in Kombination mit Oberschränken und falls möglich, ein durchgehender Standschrank, entweder für große Haushaltsgegenstände oder mit Schubladenauszug für Küchenutensilien. Dadurch wird kein Raum verschenkt, was gerade in kleinen Küchen sehr wichtig ist. Die Anordnung der verschiedenen Arbeitsbereiche und Zonen erfolgt nach einem auf kurze Wege und Komfort ausgerichteten Ablauf.

Wertvoller Nischenbereich

Auch der Wandbereich zwischen Oberschrank, Kochfeld und Spüle lässt sich clever nutzen: mit einem ergonomisch durchdachten und modular erweiterbaren sogenannten Nischenkonzept, können an Tragschienen die wichtigsten Kochutensilien immer in direkter Reichweite platziert werden. Zusätzlicher Stauraum kann darüber hinaus hinter einem Schiebetürensystem eingeplant werden, welches kaum Platz beansprucht. Sobald die kleinen Küchenhelfer nicht mehr benötigt werden, verschwinden sie mit einem Fingerstreich einfach wieder hinter den Schiebetüren.

Kombigeräte sparen Platz

Hinzu kommt die bestmögliche Ausleuchtung der Funktionsbereiche, heute meist mit integrierter LED-Lichttechnik. Energieeffiziente und leise Elektrogeräte vervollständigen die moderne Küche. Empfehlenswert sind Kombigeräte wie beispielsweise ein Backofen mit integriertem Dampfgarer oder integrierter Mikrowelle, oder auch eine Kühl-Gefrier-Kombination in einem Standgerät. Etliche Kochfeldhersteller bieten im Kochfeld integrierte Abzugshauben an, die keinen zusätzlichen Platz mehr benötigen. Diese Lösung ist gerade für kleine Räume von Vorteil, denn der „Luftraum“ über dem Kochfeld wird voll-ständig freigehalten, wodurch eine großzügige Optik entsteht.

Farben machen größer

Am Ende lässt sich auch optisch eine Menge bewirken: Bei kleinen Küchenräumen vergrößern helle Farben bei Fronten und Wänden und auch bei Arbeitsplatten den optischen Eindruck deutlich. Der Fußbodenbelag sollte ebenfalls eher hell ausfallen, denn auch das macht den Raum größer. Der Nutzer einer modernen kleinen Küche kann so nicht nur glücklich werden, sondern auch sehr professionell leckere Speisen zubereiten.

Das könnte Sie auch interessieren:
Männerküchen sind anders, Frauenküchen auch

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!