Wenn der Umweltlärm stört

0

Schallschutzfenster sorgen für Ruhe

Umweltlärm kann einem nicht nur sprichwörtlich, sondern auch körperlich auf die Nerven gehen. Der Verband Fenster + Fassade (VFF) aus Frankfurt am Main gibt Tipps, mit welchen Maßnahmen man dem krankmachenden Krach ein Ende bereiten kann. Lärm gibt es überall: Auf dem Land kann dies die in der Nähe verlaufende Autobahn ebenso sein, wie die Erntemaschine auf dem Feld oder die Fröschekolonie im Teich hinter dem Haus. Noch vielfältiger wird das Thema Lärm im städtischen Bereich: Verkehrslärm, Baustellen und laute Nachbarn können einem den letzten Nerv rauben. „Eine perfekte Lösung für diese Probleme sind moderne Schallschutz-fenster“, erläutert der VFF-Geschäftsführer Ulrich Tschorn.

Cozique - einzigartig gemütlich

Besonderer Aufbau zeichnet Schallschutzfenster aus

Für eine effektive Schalldämmung wirken bei einem Schallschutzfenster verschiedene Faktoren zusammen: So wird die Isolierverglasung mit einem asymmetrischen Aufbau ausgeführt und die Glasscheiben sind je nach Verwendungszweck unterschiedlich dick und enthalten spezielle Schallschutzfolien. Dichtungsebenen, die auf den Schallschutz hin optimiert sind und den Schall reduzierende Fensterrahmen runden ein geprüftes Schallschutzfenster ab. Ganz wichtig ist auch die fachgerechte Montage, denn bereits kleinste Undichtigkeiten und Risse in der Fuge zur Hauswand können den Schallschutz erheblich verschlechtern.

Wieviel Schallschutz für welchen Raum?

Doch welches Zimmer benötigt wieviel Schallschutz? „Das lässt sich relativ leicht beantworten“, erklärt Ulrich Tschorn. „Ist jemand generell sehr lärmempfindlich, kann das gesamte Eigenheim oder die komplette Wohnung damit ausgestattet werden. Wer hingegen mit zeitweiligem Lärm leben kann, der versieht das Homeoffice, die Schlafräume und gegebenenfalls auch das Wohnzimmer mit Schallschutzfenstern.“ Verhindert der Lärm regelmäßiges Öffnen der Fenster, gibt es auch dafür eine Lösung: Spezielle Fensterlüftungen mit schalldämmenden Eigenschaften sorgen für eine permanente Belüftung der Innenräume bei geschlossenem Fenster und schaffen gleichzeitig eine Oase der Ruhe.

Das könnte Sie auch interessieren:
So schützt man sich vor der Sommerhitze

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!