Siemens iQ700 Kühl-Gefrier-Kombination in Frenchdoor-Design

0

Kühle lieber ungewöhnlich

Siemens iceTwister

Siemens iceTwister © Siemens

Der ideale Neuzugang für das Statussymbol Küche: Die iQ700 Frenchdoor Kühl-Gefrier-Kombination ist ein Aufmerksamkeits-Magnet. Außen fesselt sie die Blicke durch expressive, lineare Gestaltung. Innen begeistert sie durch Ordnung, durchdachte Raumeinteilung und ihre technologische Ausstattung. Diese ist durch und durch State of the Art: vitaFresh sorgt für dreifach längere Haltbarkeit, der iceTwister liefert Eiswürfel auch auf Vorrat und noFrost steht für „nie wieder Abtauen“. Oben zwei Flügeltüren mit massiven, vertikalen Stangengriffen, unten zwei waagerechte Schübe mit integrierten Griffen: Die neue iQ700 Kühl-Gefrier-Kombination von Siemens begeistert durch ihre außergewöhnliche Raumaufteilung. Das Modell ist mit rahmenloser schwarzer Glasfront oder hochwertiger Edelstahl-Front erhältlich. So prägt das Frenchdoor-Gerät markant das Gesamtbild des Raumes.

Viele Türen, viele Vorteile

Bei Siemens ist Form zugleich Funktion. Im Falle der iQ700 Kühl-Gefrier-Kombination steht sie für bessere Lagerbedingungen mit fünf klaren Pluspunkten. So benötigen die Türen beim Öffnen erstens weniger Platz: ideal für enge Stellen oder kleine Küchen. Zweitens bildet der Innenraum trotz der geteilten Türen eine zusammenhängende Fläche und bietet daher auch Platz für große Platten und andere ausladende Gegenstände. Dritter Vorteil: Der gesamte Kühlteil befindet sich in ergonomisch gut zugänglicher Position. Dadurch lagern insbesondere Lebensmittel, die häufig gebraucht werden, auf Augenhöhe und sind leicht auffindbar. Dagegen findet sich die auf längere Zeit eingelagerte Tiefkühlware in den unteren beiden Schubladen, deren Auszugskörbe – viertens – bequem von oben befüllt und geleert werden können. Schließlich lässt sich durch die Flügeltüren Energie sparen: Häufig muss nur eine Seite geöffnet werden. So entweicht weniger kalte Luft.

Für Maximalisten

Auch das Kühlsystem entspricht höchsten Ansprüchen. Mit vitaFresh nutzt die iQ700 Kombination die Technologie professioneller Kühlhäuser. Diese verlängert die Haltbarkeit aller Lebensmittel, indem sie bis kurz vor den Gefrierpunkt heruntergekühlt werden. Für frischen Fisch, Fleisch und Weichkäse gibt es eine „trockene“ Klimazone, in der diese Lebensmittel bei knapp über 0 Grad deutlich länger frisch bleiben. Salate sowie die meisten Gemüse- und Obstsorten bewahren in der vitaFresh „taufrisch“ Zone bei hoher Luftfeuchtigkeit wesentlich länger Vitamine, Nährstoffe und ihr knackiges Aussehen. Das spart Siemens Frenchdoor-Besitzern viel Zeit, da sie seltener einkaufen müssen.

Weitere komfortable Extras

Die langlebige und energieeffiziente LED-Innenbeleuchtung und der im Gefrierteil integrierte iceTwister sind weitere praktische Ausstattungsdetails. Dank noFrost bildet sich kein ungewollter Reif auf eingelagerten Lebensmitteln und Wänden. Dies verbannt Abtauen von der Liste der ungeliebten Haushaltstätigkeiten.

Weitere Informationen finden Sie auf www.siemens-home.at

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!