Das Holz macht das Licht

0

Furnier ist nicht nur die Oberfläche für viele Möbel, auch im Yachtbau, Innenausbau für Büros, Objekte, ja sogar für Konzertsäle spielt es eine entscheidende Rolle. Es gibt fast nichts, was mit Furnier nicht noch schöner oder einfach ganz besonders werden kann. Brillen, Einlegesohlen und Innenverkleidungen für Autos werden daraus gemacht. Besonders zur Geltung kommt die Schönheit der Holzmaserung bei Lampenschirmen.  „Lampen aus Furnier betonen die einzigartige Schönheit natürlichen Holzes und bringen die Natur auf unnachahmliche Weise in die eigenen vier Wände“, erklärt der Geschäftsführer der Initiative Furnier + Natur (IFN), Dirk-Uwe Klaas.

holz licht furnierIst das wirklich Holz? Das wird Carl Philipp Krüger oft gefragt. Ja, das ist Holz, Furnier mit 0,6 mm Stärke. Krüger ist Lampendesigner. „Furnier ist ein wunderbares Material. Es erzeugt einen warmen schönen Farbton, wenn es durchleuchtet wird. Energiesparlampen verlieren ihren kalten Eindruck“, so Krüger. „Das Furnier lebt. Ich bin immer wieder begeistert, wie einzigartig das Licht die Holzmaserung zu einer strahlenden Erscheinung macht. Die Holzart bestimmt die Farbe. Es kommen Gelb-, Orange- und Brauntöne hervor, einmal wirkt die Maserung zart, dann wieder kontrastreich oder auch mal feurig.“

Carl Philipp Krüger kommt aus Schwaben. Als Erinnerung an seine alte Heimat nennt er seine Leuchten “LÄMPLE”. Eckig oder rund sind seine Modelle. Monatelang hat er gezeichnet und getüftelt, um die besonderen unsymmetrischen Formen herstellen zu können. „Proportionen, Schwerpunkt, Holzbiegung, Farbe, Maserung – zuletzt soll die Lampe nicht nur schön aussehen, sondern auch aufrecht hängen“, sagt Krüger. Pendel-, aber auch Steh- und Tischleuchten baut Krüger aus Holzfurnier, auch nach Kundenwunsch. „Der kleinste Schirm ist 20 Zentimeter, der größte 70 Zentimeter. Fast alles ist möglich – je nach Wunsch und Kundenvorstellung“, so Krüger.

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!