Somfy gegen Einbrecher

0

Videoüberwachung und Alarmanlage in einem

Im Herbst haben die Dämmerungseinbrüche wieder Saison. Wer seine eigenen vier Wände schützen möchte, dem stehen zahlreiche smarte Tools zur Verfügung. Die Erfahrung zeigt: Je einfacher diese zu installieren und bedienen sind, desto eher werden sie auch tatsächlich sinnvoll und permanent eingesetzt. Schön zu hören: Im August veröffentlichte das Innenministerium erstmals zusätzlich eine Halbjahresbilanz in Sachen Kriminalstatistik. Und die dort präsentierten Zahlen zeichnen ein äußerst positives Bild: 2017 wurden hierzulande 251.795 Anzeigen erstattet. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2016 bedeutet das einen Rückgang von 6,5 Prozent, und damit wurde der niedrigste Anzeigenwert der letzten zehn Halbjahre erreicht. Ein Trend, der sich bereits im zweiten Halbjahr 2016 abzeichnete, hat sich derzeit weiter fortgesetzt: Die Einbrüche in Wohnungen und Wohnhäuser sanken weiter (6.547 Anzeigen). Dämmerungseinbrüche in den Wintermonaten wurden ebenfalls reduziert. Diese erfreuliche Entwicklung ist nicht zuletzt auf immer besser geschützte Wohnungen und Häuser zurückzuführen. Vor allem bei neuen Einfamilienhäusern unterstützten intelligente Produkte diese Tendenz.

Sprout

Eindringling in Full HD

Daher ist die Industrie in Sachen Innovation gefordert. Hausautomationsspezialist Somfy bringt daher mit Somfy One eine besonders fortschrittliche Sicherheitslösung auf den Markt. Sie vereint Videoüberwachung und Alarmanlage in einem Produkt. Somfy One ist im Handumdrehen zu installieren und kombiniert neueste Technologie mit hoher Bedienfreundlichkeit. Als erste Sicherheitskamera samt integriertem Bewegungssensor und Sirene erfasst sie zuverlässig jeden unerwünschten Eindringling. Sobald eine Bewegung erkannt wird, startet Somfy One eine Videoaufnahme in Full-HD-Qualität, und gleichzeitig schlägt eine 90-dB-Sirene laut Alarm.

Privates bleibt privat

Zugleich erhalten die Hausbesitzer eine E-Mail oder Push-Benachrichtigung auf ihr Smartphone. Über die Somfy Protect-App können sie das bereitgestellte Video abrufen, um sich selbst ein Bild vom Geschehen zu machen. Dirk Geigis, Referent Marketing und Kommunikation für Somfy Österreich: „Diese Zusatzfunktion war in der Entwicklung wichtig, denn oftmals kümmern sich Bekannte und Verwandte um das Heim und lösen ungewollt einen Alarm aus.“ Die innovative Motion-Detection-Technologie verhindert zudem weitere unnötige Fehlalarme, beispielsweise durch Haustiere. Damit die Privatsphäre gewahrt bleibt, kann die motorisierte Kamerablende beim Heimkommen automatisch geschlossen und der Alarm deaktiviert werden. Zusätzlich lässt sich Somfy One auch mittels Alexa-Sprachsteuerung bedienen.

Schützt alleine oder im Verbund

Somfy One ist eine attraktive All-in-One-Sicherheitslösung, die besonders einfach zu installieren ist: Sie wird an einem beliebigen Ort mit Stromversorgung platziert und ist per App nach wenigen Klicks einsatzbereit. Geigis: „Somfy One ist ein ideales Einstiegsprodukt ins Smart Home.“ Wer bereits in einem Somfy Smart Home lebt, kann sie ganz einfach mit der Komplettlösung Somfy TaHoma Premium verbinden. Die Premiumvariante Somfy One+ bietet dank lokalem Bildspeicher und dreistündigem Notstrombetrieb bei Netzausfall noch ein weiteres Plus an Sicherheit. Und intelligentes Zubehör wie der Somfy IntelliTAG Vibrations- und Öffnungssensor für Fenster und Türen erkennt Einbruchsversuche bereits im Anfangsstadium.

Über Somfy

Der Weltmarktführer bei Antrieben und Steuerungen für Rollläden, Sonnenschutz und Tore beschäftigt international rund 8.000 Angestellte in 78 Ländern. Der weltweite Gesamtumsatz lag im Jahr 2015 bei 1.061 Mio. Euro. Rund 270 Mio. User – vom Privatbau bis zum Großobjekt – profitieren von der Innovationsführerschaft des französischen Unternehmens. Mit der internetbasierten Haussteuerung TaHoma® Connect baut Somfy seinen technologischen Vorsprung weiter aus. Die Vorteile für den Anwender: mehr Wohnkomfort, weniger Energieverbrauch und zusätzliche Sicherheit. Seit 1991 ist Somfy mit einer eigenen Niederlassung auf dem österreichischen Markt vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren:
Somfy – Smarter Einstieg für mehr Wohnkomfort

Bedienung via App © Somfy

Bedienung via App © Somfy

Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!