Preisregen für Artemide

0

Leuchten Hersteller mehrfach prämiiert

Einen wahren Siegeszug feierte die italienische Firma Artemide anlässlich der Red Dot Design Awards. Beeindruckende 5 Preise konnte der bekannte Leuchtenhersteller für sich verbuchen, wobei er in der höchsten Kategorie “Best of Best” (höchste Designqualität und wegweisende Gestaltung) mit den Produkten “Alphabet of Light” und “Ameluna” die Jury überzeugte. Hier ein kleiner Überblick über die preisgekrönten Kreationen:

Wohnen By Wagner

Olmo

Ein beliebig kombinierbares System ist Artemide “Olmo”. Es besteht aus verschiedenen Schienenelementen, die mit je drei Leuchten ausgestattet sind. Es kann auch beliebig vertikal und horizontal ausgerichtet werden. Dadurch ist es beinahe unbegrenzt einsetzbar, da es in alle Richtungen erweitert werden kann. Auch verschiedene Winkel sind dank eines speziellen Gelenks möglich. Mit verschiedenen Lichtstärken kann besonders vielseitig jede Art von Stimmung erzeugt werden, was in Kombination mit der jeweiligen Raumgeometrie interessante Effekte möglich macht. Designt wurde “Olmo” vom italienischen Stardesigner Gilulio Iacchetti.

Pendelleuchte Ameluna © artemide

Pendelleuchte Ameluna © artemide

Ameluna

Artemide ist mit der Pendelleuchte Ameluna eine interessante Kombination von futuristischem Design und höchster Technik gelungen. In Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz Style konnte Artemide unter dem Motto “Bright Future” auf innovative Weise ein modern-funktionelles und ästhetisch anspruchsvolles Leuchtobjekt präsentieren, das einen Hauch von Mystik kreiert. Mercedes- Benz Style bezeichnet die so erzeugte Atmosphäre als “ähnlich biolumineszenten Lebewesen”. Die Abstimmung kann individuell auch von unterwegs mittels App gesteuert werden. Durch diesen digitalen Dialog sind der Individualität des Einzelnen kaum Grenzen gesetzt sind.

Alphabet of Light

Alphabet of Light © artemide

Alphabet of Light © artemide

Die Artemide Designer BIG (Bjarke Ingels Group) konnten mit einem Modulsystem überzeugen, das beliebig kombiniert werden kann, dem “Alphabet des Lichts”. Es besteht aus vier Grundelementen: lange und kurze Linearelemente sowie verschieden gebogene Segmente. Diese können mit einem einfachen Click nahtlos verbunden werden und bilden so praktisch ein “Grundvokabular” für die Bildung von Geschichten, die das Licht schreibt. Es können auch tatsächlich Buchstaben gebildet werden. In Anlehnung an die nüchterne Ausstrahlung von Neonröhren wird ein leicht utopischer Effekt erzielt, wobei die Leuchtröhren durch LEDs ersetzt und so dem heutigen Standard angepasst wurden.

Pendelleuchte „die Tänzerin“ © artemide

Pendelleuchte „die Tänzerin“ © artemide

Les Danseuses

Was die Worte bei “Alphabet des Lichts ” sind, ist der Takt bei der extravaganten Pendelleuchte “Les Danseuses” (übersetzt: die Tänzerin). Ähnlich den sich wiegenden Röcken französischer Cancan-Tänzerinnen erzeugt ein Motor je nach Drehgeschwindigkeit verschiedene Lichtstimmungen, die durch den zweifarbigen und an der Innenseite reflektierenden Stoff zu einem außergewöhnlichen Lichterlebnis führen. Artemide ist damit in Zusammenarbeit mit dem Atelier Oi (Schweizer Designertrio, dessen Name sich aus Troika = Dreigespann ableitet) eine kreative Innovation am Pendelleuchten-Sektor gelungen. Weich fließende Lichteffekte und fröhliches Design geben jedem Raum seine persönliche Musik.

golden age

Discovery

Discovery © artemide

Discovery © artemide

Wie der Name bereits erahnen lässt, dringt Artemide mit “Discovery” in neue Dimensionen vor. An einem runden Aluminium-Rahmen sind ringförmig LED-Streifen angebracht, die unbeleuchtet beinahe unsichtbar sind. Firmen-CEO Ernesto Gismondi hat diese Leuchte selbst entworfen und sich nach eigenen Angaben an Fahrradhersteller gewandt, um den Ring möglichst leicht und dünn zu bekommen. Durch eine feine Membran wird mittels des gleichmäßigen Leuchteffekts eine besonders gemütliche Atmosphäre geschaffen. “Discovery” kombiniert auf eindrucksvolle Weise feine Technik mit beinahe körperlosen Leuchtmedien und voller Wirkung.

Das könnte Sie auch interessieren:
iF DESIGN AWARD 2017: Artemide mehrfach ausgezeichnet

Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!