Neue Wiener Werkstätte präsentiert zum Salone del Mobile in Milano:

0

Die „Vitória Collection“ von Designer Thomas Feichtner

Der Möbelhersteller Neue Wiener Werkstätte präsentierte pünktlich zur Mailänder Messe die neue
Kollektion „Vitória“. Designer Thomas Feichtner ist es, dessen Handschrift die edlen Möbelstücke
tragen. Der österreichische Produktdesigner arbeitet bereits seit über 10 Jahren mit der Neuen
Wiener Werkstätte zusammen und wurde kürzlich von Architonic auch als einer der „Top 100
Designer“ gelistet.

Wohnen By Wagner

Thomas Feichtner

Thomas Feichtner © NWW

Solide und klassisch

„Die Vitória Collection ist ein solides und vielleicht sogar klassisches Möbelprogramm mit
besonderer Hingabe zum Handwerk und Raffinesse im Detail“,
so der Designer über die zeitlose
Möbelkollektion. Bereits im letzten Jahr wurde die „Vitória“ Esszimmergruppe, bestehend aus Tischen, Stühlen und Bank vom entwickelt. Aufgrund der positiven Resonanz wurde die Kollektion heuer um eine Solitärmöbel-Linie erweitert: Anrichte und Kommode, Regal, Vitrine und Schrank runden das Sortiment stilvoll nun ab. Erhältlich bei allen Händlern der Neuen Wiener Werkstätte, im Flagshipstore am Schottenring 35, 1010 Wien und versandkostenfrei im Onlineshop.

Über die Neue Wiener Werkstätte

Die KAPO Möbelwerkstätten GmbH mit Sitz im oststeirischen Pöllau ist seit 1927 auf die Herstellung hochwertiger Produkte für den Einrichtungsbereich spezialisiert. Unter der Marke Neue Wiener Werkstätte werden Möbel, Polstermöbel und Wohnaccessoires produziert und über den exklusiven Fachhandel vertrieben. Die KAPO Möbelwerkstätten GmbH ist mit dem Schwesternunternehmen KAPO Fenster und Türen Teil der KAPO Gruppe, die heute bei einem Jahresumsatz von rund 20 Millionen Euro insgesamt 250 Mitarbeiter beschäftigt.

Das könnte Sie auch interessieren:
Die Neue Wiener Werkstätte hat Hirsch- und Ziegenleder

Vitoria Schank © NWW

Vitoria Schank © NWW

Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!