Fertighäuser sind individueller und vielfältiger denn je

0

„Home Sweet Home“ dank Traumfabrik

Ob nach einem langen Tag im Büro, einer Geschäftsreise in die Großstadt oder einem Urlaub am Meer – wer sich sein Zuhause individuell gestaltet und gemütlich einrichtet, kommt immer gerne wieder heim. Besonders gut gelingt das mit einem modernen Holz-Fertighaus, denn da haben Bauherren beste Möglichkeiten, alles nach den persönlichen Vorstellungen umzusetzen: „Die Traumhauskreation übernimmt der Kunde, die bauliche Realisierung der Fertighaushersteller“, sagt Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF).

Sprout

Alles andere als Einheitsbrei

Die Traumfabriken der Fertighaushersteller im BDF laufen derzeit auf Hochtouren: Rund 13.000 Ein- und Zweifamilienhäuser in Holz-Fertigbauweise wurden von Januar bis August 2016 deutschlandweit genehmigt. Das waren neun Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das sprichwörtliche „Typenhaus Erika“ gehört dabei längst der Vergangenheit an – sowohl im Sortiment der Fertighaushersteller, als auch im Wunschdenken der Bauherren. „Fertighäuser sind heute individueller und vielfältiger denn je und Bauherren schätzen die unzähligen Möglichkeiten der ganz persönlichen Gestaltung ihres Zuhauses. Das fängt bei der Architektur und dem Grundriss an, geht bei der Fassaden- und Dachgestaltung weiter und hört beim Innenausbau auf“, so Klaas.

Dirk-Uwe Klaas

Dirk-Uwe Klaas © VDM

Der Bedarf bestimmt die Größe – oder darf es etwas mehr sein?

Eine der ersten wichtigen Entscheidungen beim Hausbau ist die gewünschte Größe des Eigenheims. Diese sollte der Personenzahl einer Baufamilie Rechnung tragen und auch noch genügend Raum bieten, wenn (weiterer) Nachwuchs angedacht ist oder die Eltern zur Pflege ins Haus geholt werden sollen. Entsprechend dem individuellen Bedarf kommen dann unterschiedliche Geschosszahlen sowie Dachformen in Frage: Während für zwei bis drei Personen ein kubischer Bungalow oder ein 1,5-Geschoss-Haus mit klassischem Satteldach schon ausreichen kann, benötigen vier bis fünf Personen je nach Grundstücksgröße womöglich eher zwei Vollgeschosse. Die bedürfen entweder eines höheren Kniestocks und einer weniger steilen Dachschräge im Obergeschoss oder können beispielsweise auch mit einem Keller erreicht werden. Auf Wunsch ist eine alternative Dachform wie das Flach-, Walm- oder Pultdach problemlos realisierbar. „Der Kniestock kann in aller Regel variabel angepasst werden. Eine Alternative zu Dachfenstern kann auch eine Gaube sein. Die etwaige Entscheidung gegen einen Keller sollte nach wie vor wohl überlegt sein“, weiß der Fertighausexperte.

Natürlich, bunt, puristisch – Fassaden für Jedermann

Bei der Fassadengestaltung macht sich der Trend zur Individualisierung besonders stark bemerkbar: Natürliche Holzelemente, große Fensterflächen, die auch über Eck fortlaufen können, sowie allgemein farbliche Akzentuierungen, die den klassischen Putz, den Klinker oder eine Holzverschalung beleben können, werden vielfach gewünscht und umgesetzt. Ebenso können aber auch Puristen, Naturliebhaber und alle weiteren Gruppen mit ihren jeweils ganz eigenen Vorstellungen eines Traumhauses dank der Holz-Fertigbauweise voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Ein kleiner, mitunter limitierender Faktor bei der Realisierung eines individuellen Traumhauses auf dem Wunschgrundstück kann höchstens ein vorliegender Bebauungsplan sein, demnach Neubauten oft zum Gesamtbild der Nachbarschaft passen müssen. „Und selbst dieser behördlichen Bremse zum Trotz gibt es im Hausinneren und auch von außen noch allerlei Gestaltungsfreiheiten, die der Bauherr gemeinsam mit dem Haushersteller ergründen und nutzen kann. Die Traumfabriken der Fertighaushersteller machen es möglich“, schließt Klaas.

Das könnte Sie auch interessieren:
In Windeseile wächst ein Fertighaus

Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!