Thonet erweitert das Bugholzprogramm 2000

0

Erfolgreiches Design von Christian Werner

Mit gleich zwei neuen Elementen baut Thonet zum Salone del Mobile 2016 sein erfolgreiches Lounge-Programm 2000 aus. Der minimalistische Sessel 2001 und die vielseitig einsetzbare Fußbank 2002 H runden das im Vorjahr erstmals präsentierte Sofaprogramm von Christian Werner ab. Das komfortable Trio besticht insbesondere durch seine optische Harmonie und seine räumliche Präsenz, die nicht zuletzt dank der wiederkehrenden archetypischen Erkennungsmerkmale erzeugt wird: Der zeichenhafte und doch filigrane Bugholzbügel umschließt das bodentiefe Sitzpolster sowie die flexibel einsetzbaren Rückenpolster und bildet dabei die Armlehnen. So verleiht der Bügel Sofa und Sessel eine besonders leichte Anmutung – auch freistehend machen sie eine gute Figur.

Sprout

Kernkompetenz: Bugholz

Die Basis des neuen Sessels 2001 ist, wie bereits beim Sofa 2002, der große Holzbügel, welcher das Rücken- sowie das große Sitzpolsterelement zu umarmen scheint. Anders als beim 2002 jedoch wurde beim Sessel 2001 aus konstruktiven und ästhetischen Gründen auf einen zweiten Bügel verzichtet. Dies verleiht ihm eine elegante Leichtigkeit und bildet einen starken Kontrast zu den
voluminösen Polstern und der kompakten Gesamterscheinung. Die neue Fußbank, die auch als Hocker oder Ablage dienen kann, spiegelt das Volumen sowie die Nahtführung der Sitzpolster von
Sessel und Sofa wider. Sie ermöglicht das Stellen kompletter Lounge-Landschaften, die ein dynamisches und zugleich harmonisch wirkendes Gruppenbild abgeben.

Die Lieblingsstücke Individuell gestalten

Das Bugholz-Programm 2000 stellt den perfekten Ort zum Zurücklehnen und Entspannen dar – ob im
eigenen Wohnzimmer oder im öffentlichen Bereich, beispielsweise in Lounge-Zonen. „Für mich steht Thonet traditionell für die Überwindung der Grenzziehung zwischen Wohn- und Objektbereich. Dass das Programm 2000 multifunktional einsetzbar sein soll, war mir bereits bei der Entwurfsentwicklung völlig klar“, so Designer Christian Werner. Das massiv gebogene Holz des Sessels ist wahlweise in gebeizter oder lackierter Buche oder in Esche geölt, lackiert oder gebeizt ausgeführt. Der Bezug ist individuell wählbar, so dass jeder Kunde sein persönliches Lieblingsstück gestalten kann.

Das könnte Sie auch interessieren:
Dieser Thonet Sessel ist eine Ikone!

Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!