MHC auf Studienreise nach Barcelona

0

22 Unternehmen zu den Design-Hotspots der spanischen Metropole

Barcelona, Stadt der Kunst und Kultur, war von 23. bis 26. Oktober das Ziel der MHC ON-TOUR Studienreise. 22 Unternehmer/innen bekamen interessante Einblicke in die Produktion und Organisation bei ausgewählten Firmen, bei einer Bustour durch Barcelona und der Besichtigung des weltbekannten Fußballstadions Camp Nou sowie dem Barcelona Design Museum. Zudem stand ein Besuch in der Sagrada Familia inklusive einer exklusiven Führung der Sakristei am Programm.
Barcelona ist mit der autonomen Gemeinschaft Katalonien nicht nur die wirtschaftlich stärkste Region Spaniens, sondern auch ein echter Hotspot in den Bereichen Kultur, Architektur und Design. In Barcelona sind Bauwerke aus der gesamten 2.000-jährigen Geschichte zu finden. Barcelonas Bauherren haben Tradition darin, Mut zu beweisen für eine außergewöhnliche Formensprache. Auch viele renommierte Möbelhersteller, Einrichtungshäuser und Designstudios lassen sich vom katalanischen Design inspirieren und haben sich in der Stadt angesiedelt. Der Möbel- und Holzbau-Cluster der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria organisierte deshalb eine Studienreise mit einem abwechslungsreichen Mix aus Firmenbesichtigung und Kulturprogramm in die spanische Metropole.

Wohnen By Wagner

designmuseum_small

Designmuseum © MHC

Dem spanischen Design und Möbelbau auf der Spur

Erste Station war das Designmuseum Barcelona (Museu del Disseny de Barcelona), das Sammlungen des Kunstgewerbemuseums, Keramikmuseums, Textil- und Kleidungsmuseums umfasst sowie eine interessante Ausstellung zum Thema Produkt-Design zeigt. Beim Besuch des Außenwirtschaftscenter in Barcelona und dem katalanischen Fachverband der Holz- & Möbelbauer hat die Reisegruppe interessante Einblicke in die politische und wirtschaftliche Lage des Landes, vor allem im Bereich der Möbelproduzenten und Tischlereien erhalten. Mit Mobles 114 stand ein Möbelhersteller auf dem Besichtigungsprogramm, der sich seit seiner Gründung im Jahr 1973 auf den Entwurf zeitgemäßer Möbel spezialisiert. Das von Mobles 114 herausgegebene Mobiliar im zeitgemäßen Design verbindet Tradition mit Moderne. Anhand von fünf Katalogen mit Produkten unterschiedlicher Typologie, die zusammen unter der Marke Mobles 114 ein gemeinsames ästhetisches Konzept bilden, fördert das Unternehmen Kreativität und Design in Innenräumen und in der Architektur.

Internationales Design

frapont

Tischlerei Frapont © MHC

FRAPONT ist eine Tischlerei mit über 75 Jahren Erfahrung in der Fertigung von Wohnmöbeln und hochwertigem Innenausbau. Frapont verbindet traditionelle Handwerkskunst mit zeitgenössischem Design. Bei der Firmenpräsentation bekamen die Reiseteilnehmer einen Einblick in die vom Unternehmen abgewickelten großen Projekte im Objektbereich, wie beispielsweise Theater, Auditorien, Museen und Universitäten. Weiters stand eine Führung durch die Produktion auf dem Programm. Beim Besuch des Showrooms von BD Barcelona Design, einem spanischen Möbelhersteller mit höchstem internationalen Prestige im Design, wurde verdeutlicht was passiert, wenn Design und Kunst aufeinandertreffen. Die Produkte im Showroom haben allesamt mehr Nähe zu Kunst als zum Industriedesign. Der Katalog enthält Produkte, die von einigen der bekanntesten Designer weltweit entworfen wurden. Einerseits „moderne“ Designer wie Alfredo Häberli , Jaime Hayon , Konstantin Grcic oder Ross Lovegrove und andererseits „historische“ wie Antoni Gaudí oder Salvador Dalí. Den Abschluss der Reise bildete der Besuch des Unternehmens Carpyen S.L., einem Leuchten Hersteller aus Barcelona. Die Marke Carpyen wurde von Anfang an als Pionier in der Erzeugung von Beleuchtungssystemen bezeichnet. Die Produkte von Carpyen zeichnen sich durch gute Qualität, Kreativität, Innovation und Inspiration aus. Zu den Produkten zählen Tischleuchten, Stehleuchten, Hängeleuchten, Wandleuchten, Deckenleuchten und Leuchten für den Außenbereich.

sagradafamilia

Sagrada Familia © MHC

Kulturgenuss in Katalonien

Sehr abwechslungsreich war auch das Kulturprogramm. Der Aufenthalt wurde für eine Bus Tour durch Barcelona genützt. Neben der Sagrada Familia, eine von Antoni Gaudí im Stil des Modernismus entworfene Kirche die sich aktuell immer noch im Bau befindet, zählte auch das Fußballstadion Camp Nou, Heimstadion des FC Barcelona und größtes Fußballstadion Europas, zu den Sightseeing Highlights. Bei der Hop-On-Hop-Off Bustour konnten noch weitere Attraktionen wie beispielsweise der Park Güell, das Casa Batlló oder der Hafen von Barcelona besichtigt werden.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Studienreise des MHC machten an den vier Tagen viele interessante Begegnungen und erhielten spannende Einblicke in andere Firmen und Organisationen. Mit vielen neuen Inspirationen und Ideen im Gepäck ging es wieder zurück in die Heimat.

Das könnte Sie auch interessieren:
MHC QUALIFY am 17.11.: Öffentlichkeitsarbeit als Kommunikationsschlüssel zum Erfolg

Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!