In Windeseile wächst ein Fertighaus

0

Perfektes Zusammenspiel von Vorfertigung und Montage

Kaum ist der Keller fertig, im Ideal ein superschnell errichteter Fertigkeller, trifft schon der nächste Tieflader auf der Baustelle ein. Beladen mit vorgefertigten Wand-, Dach- und Deckenelementen für das in wenigen Wochen bezugsfertige Fertighaus. Ein versiertes Montageteam nimmt die Ladung in Empfang, der Kran zum Abladen und Aufstellen der Holz-Fertigteile ist bereits aufgestellt. „Als erstes werden die Außenwände auf die Decke des Kellers oder die Bodenplatte gesetzt, ausgerichtet und mit Ankern und Spezial-Schrauben oder Schwerlast-Dübeln fixiert. Dann werden die tonnenschweren und geschoßhohen Elemente mit speziellen Verschraubungen miteinander verbunden“, erklärt Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF).

Sprout

Dirk-Uwe Klaas

Dirk-Uwe Klaas © VDM

Das Haus steht in wenigen Stunden

Es dauert nur wenige Stunden, dann stehen nach den Außenwänden auch die Innenwände des Erdgeschosses. Sie werden mit dem Kran hineingehoben, ausgerichtet und fixiert. Dann folgen die Zwischendeckenelemente. Gleichzeitig wird Parallel wird um das Haus herum ein Gerüst aufgestellt, damit sogleich am Obergeschoss weiter gearbeitet werden kann. „Die Geschwindigkeit, mit der das Haus wächst, ist immer wieder beeindruckend. Ausgefeilte Logistik und das perfekte Zusammenspiel zwischen industrieller Vorfertigung und spezialisiertem Montageteam machen das möglich“, so Klaas.

Rohbau in 2 Tagen

Der Aufbau und das Eindecken des Daches bilden schon den Abschluss. Dachpfannen, Regenrinnen usw. haben die Bauherren bereits im Bemusterungszentrum des Fertighausherstellers ausgewählt – auch die Haustüre, Fensterbänke und alle anderen Details. In gerade einmal zwei Tage ist der Rohbau fertig, einige Wochen später ist auch der Innenausbau erledigt. „Der Bauherr hat die Möglichkeit, gerade beim Innenausbau vereinbarte Leistungen selbst zu übernehmen. Immer öfter wird beim Fertighaushersteller ein schlüsselfertiges Eigenheim in Auftrag gegeben“, sagt der BDF-Geschäftsführer. Das hat den Vorteil, dass der Einzugstermin frühzeitig feststeht. Außerdem erfolgen so alle Leistungen garantiert aus qualitätsgeprüfter Hand zu Fixpreisen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Fertighäuser mit Hightech – Wohnen wird immer smarter

Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!