Grüne Erde-Tischlerei gewinnt Trigos-Award

0

Prämierung für verantwortungsvolles Wirtschaften

Mit modernster Umwelttechnik, nachhaltigen Produkten und sozialer Verantwortung beeindruckt die Jury der Zweigbetrieb Tischlerei Terra Möbel in Kärnten. „Der Trigos-Award ist eine Anerkennung unseres gesellschaftlichen und ökologischen Engagements“, sagt Geschäftsführer Kuno Haas.
Für den Kärntner Trigos-Award haben sich 25 Unternehmen beworben, der Öko-Pionier Grüne Erde hat ihn gewonnen! Die Tischlerei Terra Möbel wurde in den Jahren 2014/15 generalsaniert und hat die Jury aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft überzeugt. Als bester CSR-Newcomer Kärntens wurde das Unternehmen mit dem Trigos 2016 ausgezeichnet. „Der Trigos-Award ist eine Anerkennung unseres gesellschaftlichen und ökologischen Engagements“, meinte der geschäftsführende Gesellschafter Kuno Haas bei der Preisverleihung am 6. Juni im Casineum Velden. Die Tischlerei Terra Möbel wurde zugleich für den Trigos Österreich nominiert, der am 14. Juni in Wien an die besten von 125 Einreichungen verliehen wird.

Die neue Grüne Erde Tischlerei

im Zusammenspiel von traditioneller Handarbeit und modernster Technik werden bei Terra Möbel sinnliche Naturmöbel von höchster Qualität gefertigt. Vorbildliche Maßnahmen in den Bereichen Arbeitsplatz, Umwelt, Gesellschaft und im Kerngeschäft Preis ehrt die Jury mit dem Trigos-Award. „Die Verantwortung gegenüber Mensch und Natur wird auf allen Ebenen des Unternehmens Grüne Erde gelebt“, betont Haas. „Beim Einkauf ökologischer, nachwachsender Rohstoffe, bei der Herstellung und der Verpackung der Produkte, beim fairen Umgang mit Kunden und Lieferanten genauso wie mit den Kollegen untereinander.“ Hier erfahren Sie weitere Details.

Tischlerei Terra

Tischlerei Terra © Grüne Erde

Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!