So wird aus dem Baum Furnier

0
Besuch im Furnierwerk Prignitz

Besuch im Furnierwerk Prignitz © wohnendaily

Besuch im Furnierwerk Prignitz

Die Initiative Furnier + Natur (IFN) lud zum Besuch ins deutsche Pritzwalk. Hochinteressant ist das Entstehen der Furniere, die wir als Möbeloberfläche, aus dem Autobau, als Werkstoff für Surfboards und für mehr oder weniger spektakuläre Alltagsgegenstände kennen. Die ausgesuchten Baumstämme werden nass gelagert, dann gekocht und entweder geschält oder gemessert – so wird Furnier draus. Was in wenigen Worten erzählt ist, sieht in der Bilderserie schon wesentlich aufregender aus. Das Furnierwerk Prignitz ist einer der wenigen Betriebe in Europa, der sich erfolgreich behaupten konnte und kann. Auf „Furniergeschichten“ sehen Sie viele unvermutete Beispiele, in denen Furnier eine „große Rolle“ spielt.

Sprout

Galerie (1/9)

Besuch im Furnierwerk Prignitz

Besuch im Furnierwerk Prignitz © wohnendaily

1 2 3 4 5 6 7 8 9
Teilen

Über den Autor

Gerhard Mayer

Ein Urgestein in der Branche, auch wenn er es selbst etwas bescheidener sieht. Aber wer hat mehr als 40 Jahre Branchenerfahrung als Verkäufer, Einrichtungsplaner, Führungskraft, selbstständiger Möbelhändler, Berater und Journalist? Er weiß wovon er schreibt- und er versteht viel davon. Er meint, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!