Hase schafft strahlende Flammen-Kunst im Kamin

0
Hase Lisboa

Hase Lisboa © Hase

Jedes Holz brennt anders

Hase Lisboa

Hase Lisboa © Hase

Am schönsten brennt Buchenholz, Birke verzaubert mit blauen Flammen und Eiche überzeugt mit bester Effizienz – moderne Kaminöfen bringen die funkelnden Feuerspiele perfekt zu Geltung, schaffen heimelige Wärme und sorgen für kostengünstiges Heizen. Wenn im Herbst die Abende wieder länger werden und die Wiesen am Morgen von kühlem Tau überzogen sind, dann ist wieder Kaminofen-Zeit. Prasselndes, knisterndes Feuer und gemütliche Wärme bringen behagliche Stimmung in die vier Wände. Die Manufaktur Hase aus Trier liefert die ideale Feuerstätte für jeden Geschmack. Alle Wärmespender sind konsequent made in Germany. Die Hase Kaminöfen punkten mit einem geringen Holzverbrauch und verbrennen so nachhaltig, dass die Feinstaub- und CO-Werte weit unter den Grenzwerten liegen. Wie effektiv und lang anhaltend das Feuer brennt, hängt vom verfeuerten Holz ab. Generell gute Heizeigenschaften bieten Laubhölzer, wie Esche, Eiche, Buche, Ahorn und Kirschbaum. Buchenholz brennt mit Abstand am schönsten. Es lässt sich gut entzünden, brennt lange und entwickelt viel Glut – es gilt als bestes Kaminholz. Birke hat eine schöne, blaue Flamme aus, brennt aber schneller ab. Eiche hat eine sehr lange Brenndauer und hält lange die Glut. Es benötigt wegen des hohen Gerbsäureanteils recht hohe Temperaturen, die Flammen sind eher klein. Weichholz wie Nadelhölzer Fichte, Kiefer, Tanne und Douglasie und eignen sich wegen des hohen Harzgehaltes gut zum Anzünden, verglühen aber schnell. Jedes Holz darf nur unbehandelt für Kaminöfen verwendet werden, sonst können giftige Emissionen entstehen. Da zahlt sich gute Brennholz-Qualität aus.

Wohnen By Wagner

Trockenes Holz brennt am besten

Bevor das Holz dann in den Ofen kommt muss es ablagern. Frisch geschlagenes Holz sollte zwei bis drei Jahre getrocknet werden – an einem gut belüfteten, möglichst sonnigen und trockenen Ort, vor Regen geschützt. Erst dann hat es die optimale Restfeuchte von rund 20 Prozent und kann optimal als Brennholz genutzt werden. Viele weitere Tipps für das Heizen mit Holz gibt es hier.

Aus Trier kommen die guten Kaminöfen

In der eigenen Manufaktur in Trier fertigt Hase seit mehr als 35 Jahren innovative Kaminöfen, die das Feuer zum Erlebnis machen. Für einen gleichbleibend hohen Qualitätsstandard stehen hochwertige Materialien und modernste Entwicklungs- und Fertigungsverfahren. Die Hase-Kaminöfen Brauchen keinen Feinstaubfilter, da sie auch ohne dieses Hilfsmittel sehr niedrige Feinstaub- und CO-Werte erreichen.

Lesen Sie auch unseren Artikel über das Unternehmen Hase Kaminöfen aus Trier.

Weitere Informationen finden Sie auf www.hase.at

Galerie (1/4)

Hase Dehli

Hase Dehli © Hase

1 2 3 4
Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!