Rückzug ins individuell Gemütliche

0

Das neue Wohnzimmer 2015

Wie ein roter Faden zieht sich der Trend zum individuell Gemütlichen durch alle Bereiche des Wohnens: „Die Menschen mögen es individuell, persönlicher, dem entsprechend vielfältig und variabel sind die Angebote der Möbelhersteller“, weiß Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM). So sehr sich die Ansprüche entwickeln und verändern, es bleibt eine Konstante: Das ist seit jeher die Gemütlichkeit. Eine neue Studie des GfK Vereins belegt das auch, in dieser wurde das deutsche Wohnzimmer unter die Lupe genommen.

Wohnzimmer ist der Rückzugsort aus dem Alltag

Es ist das Zentrum der Privatheit und der Gegenpol zum öffentlichen Leben. Oft hat das Wohnzimmer diesbezüglich der Küche den Rang abgelaufen. Auch das Esszimmer wird zunehmend zum repräsentativen Mittelpunkt des Hauses oder der Wohnung. Immer seltener wird der Besuch nach dem Essen ins Wohnzimmer gebeten, Zunehmend ist der komfortable Essbereich der bevorzugte Aufenthaltsort, wenn Gäste zu Besuch sind. „Früher wurde nach dem Essen auf die Couch umgezogen. Das hat sich geändert, das ist heute nicht mehr so“, weiß Klaas.

Sprout

Die Menschen haben es gerne gemütlich

© VDM/Koinor

© VDM/Koinor

Immer bedeutsamer wird das Wohnzimmer als Ausdruck des Privaten. Nach den Ergebnissen der Studie des GfK Vereins haben sich drei von vier Haushalten mit einem gemütlichen Sofa oder einer Polsterecke eingerichtet. Die Hauptbeschäftigung im Wohnzimmer ist immer noch das Fernsehen. Aber auch Laptop, Tablet oder Smartphone liegen fast immer in unmittelbarer Reichweite. Mit Flat Screen, Festplattenrecorder, Stereo-Anlage oder Soundsystem wird der Rückzugsort zur Entertainment-Oase. Die Menschen machen es sich in der eigenen Wohnwelt gemütlich und entspannen. Oder sie tauchen sogar gar mit Filmen und Musik in andere Welten ein – jenseits des Öffentlichen und Alltäglichen.

Teilen

Über den Autor

Wohnendaily Redaktion

Das sind wir: Ein Team unabhängiger Redakteure, mit viel Fachwissen aus der Einrichtungsbranche. Wir meinen, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!