2014 war ein gutes Jahr für die Franke Gruppe

0
Franke Pressekonferenz Juni 2015

Franke Pressekonferenz Juni 2015 © Franke

Gutes organisches Wachstum und höhere operative Profitabilität

Das abgelaufene Geschäftsjahr war trotz des herausfordernden Marktumfeldes ein erfolgreiches Jahr. Die Steigerung des Nettoumsatzes war wesentlich durch organisches Wachstum getrieben. Die operative Profitabilität konnte ebenfalls gesteigert werden. Umsatzzuwächse und deutliche Effizienzverbesserungen waren dafür die Basis, wesentlich erreicht durch das 2013 lancierten Programms «Operational Excellence».

Der Frankenkurs als Herausforderung

Angesichts der Entscheidung der Schweizerischen Nationalbank, den Franken vom Euro abzukoppeln, hat sich für die Franke Gruppe der Start ins neue Geschäftsjahr als sehr schwierig erwiesen. Ein deutlich stärkerer Schweizer Franken wird sich wegen der maßgeblichen Kostenbasis der Franke Gruppe in der Schweiz nicht wegen der Währungsumrechnung negativ auswirken, auch niedrigere Gewinnmargen im Export und ein erhöhter Wettbewerbsdruck auf dem Heimatmarkt von Franke werden die Folge sein. Kurzfristige Maßnahmen und auch mittelfristige strukturelle Anpassungen wurden zur Abfederung dieser Effekte eingeleitet. Das «Operational Excellence»-Programm wurde ausgeweitet. Die Franke Gruppe sieht trotz dieser Unsicherheiten und Herausforderungen Chancen in allen Märkten und Segmenten. Steigerung der Kundennähe, Innovationen und Produktentwicklungen werden dazu beitragen.

Sprout

Höheres organisches Wachstum

Alexander Zschokke, CEO Franke Gruppe

Alexander Zschokke, CEO Franke Gruppe © Franke

„2014 sind wir im Hinblick auf Umsatz und Profitabilität auf den Wachstumspfad zurückgekehrt“, so Alexander Zschokke, CEO der Franke Gruppe. Der konsolidierte Nettoumsatz von CHF 2.13 Milliarden konnte gegenüber 2013 um 3.1% gesteigert werden. Auch beim EBITDA und EBIT konnte gesteigert werden, die Eigenkapitalquote der Franke Gruppe wurde auf 53.4% verbessert.

Make It Wonderful

Im Rahmen der Konzernstrategie “One Franke, One Strategy, One Brand” schärft die Franke Gruppe ihr Markenprofil. Erstmals treten alle Divisionen weltweit als eine Marke „Franke“ mit einheitlichem Gesicht auf. Die Markenkampagne “Make It Wonderful” mit Weiterentwicklung des Corporate-Designs werden eine emotionalere Kundenansprache und eine Stärkung der Markenbindung erreichen. Dazu setzt Franke auf ein noch besseres Produkt- Serviceangebot für Endkonsumenten und Geschäftspartner. „Der Claim ‘Make It Wonderful’ soll für Kunden und Geschäftspartner die Begegnungen mit Franke etwas weniger alltäglich zu machen.“ erklärt Renato Di Rubbo, Chief Marketing Officer der Franke Gruppe und Franke Kitchen Systems.

Franke Kitchen Systems- auf Kundenwünsche zugeschnitten

Die Trends am Küchenmarkt hat Franke ständig im Blick. Franke will die Küche getreu dem Markenversprechen „Make It Wonderful“ wieder zu einem besonderen Ort und den Küchenalltag besonders und weniger alltäglich machen. „Keine reinen Arbeitsräume, zu zentralen Lebensräumen, in denen man sich zu jeder Tageszeit wohlfühlen und verwirklichen kann, haben sich die Küchen entwickelt“, erklärt Lars Völkel, CEO Franke Kitchen Systems. Küchensysteme, die perfekt auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind, dafür steht Franke.

Era Immobilien Austria

Franke Water Systems- Refokussierung und Entwicklungskompetenz

Um die ehrgeizigen Wachstumsziele zu erreichen hat Franke Water Systems eine strukturelle Anpassung beschlossen. „Aufgrund der Entwicklungen und Erkenntnisse der letzten zwölf Monate möchten wir unsere Divisionsstrategie noch klarer fokussieren“, meint Roger Basler, CEO von Franke Water Systems. Die derzeit zwei Säulen– das Armaturengeschäft für Küchen und Bäder im privaten Wohnbereich sowie und das Geschäft im Bereich gewerbliche Sanitärräume, werden in zwei getrennte Bereiche aufgeteilt. „Mit dieser strategischen Refokussierung der beiden Geschäftsfelder können wir den spezifischen Bedürfnissen der Franke Water Systems stärker Rechnung tragen“, so Roger Basler.

Franke Coffee Systems- alles für den perfekten Kaffee

Franke Kaffeemaschinen für den professionellen Einsatz sorgen mit ausgeklügelter Schweizer Technik für individuelle Getränkezubereitung in höchster Qualität. „100 Prozent Swissness verbunden mit echter Leidenschaft, das macht Franke Kaffeemaschinen aus.“ Meint Yvo Locher, CEO von Franke Coffee Systems. Keramikmahlwerk, patentierte Brüheinheit, und optimale Zustellgeräte (Milchsystem, Flavorstation, Tassenwärmer) ergeben ein perfekt aufeinander abgestimmtes System, dieses sorgt für vollendete Kaffeequalität. Das zeigt Ihnen der nachfolgende Film über Franke Coffee Systems.

Weitere Informationen zur Franke Gruppe finden Sie auf www.franke.com

Galerie (1/7)

Franke

© Franke

1 2 3 4 5 6 7
Teilen

Über den Autor

Gerhard Mayer

Ein Urgestein in der Branche, auch wenn er es selbst etwas bescheidener sieht. Aber wer hat mehr als 40 Jahre Branchenerfahrung als Verkäufer, Einrichtungsplaner, Führungskraft, selbstständiger Möbelhändler, Berater und Journalist? Er weiß wovon er schreibt- und er versteht viel davon. Er meint, dass Informationen aktuell sein müssen, am besten tagesaktuell. Auch oder gerade zum Thema Einrichten. Weil gerade da sich Fehler jahrelang bemerkbar machen. Holen Sie sich den Durchblick beim Einrichten - täglich neu!

Keine Kommentare möglich!